Abschluss: 

Staatlich geprüfter Betriebswirt/ Staatlich geprüfte Betriebswirtin

mit dem Schwerpunkt Absatzwirtschaft/ Marketing

Bildungsgang:  Wirtschaftsfachschule
Kurzbeschreibung:

Der Schwerpunkt Absatzwirtschaft dreht sich rund um die vier Marketing-Bereiche mit den Schwerpunkten Vertriebs- und Kommunikationspolitik. Als Staatlich geprüfter Betriebswirt mit dem Schwerpunkt Absatzwirtschaft sorgen Sie dafür, dass Produkte oder Dienstleitungen auf dem nationalen und internationalen Markt erfolgreich sind. Mithilfe Ihrer kaufmännischen Kenntnisse und Ihrer analytischen Denkweise durchleuchten Sie das Konsumentenverhalten und erarbeiten anhand der Ergebnisse individuelle Marketingkonzepte und -strategien, um den Umsatz und Gewinn langfristig zu steigern.

Das Studium ist komplett gebührenfrei und gemäß „Deutschem Qualifikationsrahmen“ des Bundesbildungsministeriums auf der gleichen Niveaustufe 6 wie der Abschluss des Bachelor. Außerdem erhalten Sie mit diesem Abschluss den uneingeschränkten Hochschulzugang, um beispielsweise ein Masterstudium noch anzuhängen. Neben den intensiven praxisorientierten und zugleich fachspezifischen Vertiefungen des Marketings erlangen Sie umfangreiches Wissen in Fächern wie Rechnungswesen, BWL, VWL, Wirtschafts- und Arbeitsrecht, Steuerlehre, Personal- und Ausbildungswesen etc.

Attraktiv ist die branchen- und funktionsübergreifende Qualifizierung für Kaufleute, die bereits eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen und sich nun für Führungsaufgaben im gehobenen Management empfehlen wollen.

Dauer und Unterricht:

3 Jahre/ 6 Semester, auch als duales Studium mit Beginn nach dem ersten Lehrjahr möglich. 

Der Unterricht findet montags, dienstags und donnerstags in der Zeit von 17:30 - 21:40 Uhr

sowie an 7 Samstagen im Jahr von 08:00 bis maximal 13:10 Uhr statt. 

Aufnahmevoraussetzung:

  • Fachoberschulreife
  • + Berufsschulabschluss
  • + kaufmännische Ausbildung (Zeugnis der IHK oder Steuerberaterkammer)
  • + 1 Jahr kaufmännische Praxis nach der Ausbildung
  • (kann während des Studiums erarbeitet werden)

oder

  • Fachoberschulreife
  • + Berufsschulabschluss
  • + einschlägige Berufstätigkeit im kaufmännischen Bereich von mindestens 5 Jahren

Hinweis: 
Im Rahmen des dualen Studiums werden das Berufsschulabschlusszeugnis sowie das IHK- bzw. Steuerberaterkammerzeugnis nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung nachgereicht.

Modell "Duales Studium": Sowohl Ausbildungsbetrieb als auch Berufsschule beginnen mit der Sichtung geeigneter Teilnehmer jeweils zum Ende des ersten Ausbildungsjahres. Nur wenn Ausbildungsbetrieb und Berufsschule dann zustimmen, dass der Auszubildende an dem Studium aufgrund seiner bisher erbrachten Leistungen teilnehmen kann, wird er an der Wirtschaftsfachschule aufgenommen.

 

Mit Beginn des 2. Ausbildungsjahres startet das Studium.

 

Zeitplan:


Kontakt:

 

M. Pöhlmann, Abteilungsleiter

M.Poehlmann@kbm-duisburg.de


 

V. Dyba, stellv. Abteilungsleiter

V.Dyba@kbm-duisburg.de


Sprechzeiten:

Donnerstags von 16:30 - 17:15 Uhr, Raum K 284

oder nach Vereinbarung